Parallel Veranstaltung im Saal

Live

Lady Moustache

Wir zocken im Wohnzimmer

Lady Moustache

Wir bieten eine Auswahl aus unserer regulären Speisekarte an.


Das Rock-Quartett Lady Moustache hat ein Erbe angetreten. Ein Erbe aus Leidenschaft und aus Liebe.

Vielleicht sogar aus einem inneren Drang heraus. Als die Band tief nach dem Ursprung ihrer Einflüsse grub, trafen sie auf die psychedelischen Gitarren und hypnotischen Trommeln des 70er Jahre Rocks – gepaart mit Elementen des Grunge und Stoner Rock aus den 90er Jahren.

Nichtsdestotrotz verweilen Sänger Steffen, Drummer Hannes, Bassist Hagen und Gitarrist Wolf im hier und jetzt. Das zeigt auch die Produktion ihres Debütalbums „Augmented Me“. Der Sound ist roh, trocken und minimalistisch.

„Wir haben unsere Wurzeln gefunden, zusammen mit dem Selbstvertrauen, dass wir
zeitgenössischen Rock schreiben können, wenn wir den Mut dazu haben. Der Schlüssel zur aktuellen Produktion war die Reduktion. Musikalischer Minimalismus und viel Raum für ehrlich empfundene Emotionen, ermöglicht durch eine intelligente Instrumentierung. Wir haben etwas erschaffen, dass sich abseits klassischer Pop-Schemata bewegt und der Klangästhetik aktueller Überproduktion zuwiderläuft. Wir haben uns somit eine
musikalische Eigenständigkeit erarbeitet und das Ergebnis passt zu uns.“, so die Band.

Zur Seite stand ihnen Erfolgs-Produzent Lutz Fahrenkrog-Petersen (Peaches, Gonzales, Angie Reed), der die Band bei einem Gig in Berlin live sah. Er war so begeistert, dass er die Jungs zu sich ins Studio einlud und eine Handvoll Songs aufnahm. Mit dem Ergebnis waren alle so zufrieden, dass es zu einer zweiten Recording-Session kam und man schlussendlich das komplette Album einspielte.

Das Debütalbum „Augmented Me“ erschien am 09.03. via Believe Digital.