Parallel im WOHNZIMMER Essen & Trinken

Live

The Quinns

Tribute to the late 60s

The Quinns

Abendkasse 16.00 €

Veranstaltung teilbestuhlt

Wir bieten eine Auswahl aus unserer regulären Speisekarte an.


60s-Cover... muss das sein ?

Unbedingt, weil die “60s/70s Songs” von den Beatles, Stones, Who, Kinks, Doors, Hendrix, Cream, BeeGees, Bowie usw. stammen, eben von den zweifellos einflußreichsten Bands der Pop-Geschichte. Bands, aus deren einzelnen Songs ganze Genres hervorgegangen sind. Und, könnte man hinzufügen, weil viele ihrer Werke als endgültiger Abschied von Spießigkeit und Muff der Nachkriegsgeneration zu verstehen waren - die ausgehenden 60er Jahre waren politisch extrem aufgeheizt:

Dort, wo sich junge Leute in den Fünfzigern und frühen Sechzigern in einen Generationskonflikt begaben, indem sie vorherrschende Lebensphilosophien auf den Kopf und Wertevorstellungen in Frage stellten, rebellierten sie später mit konträren politischen und sozialkritischen Haltungen. Die neuen Stars bezogen Stellung, hatten etwas zu sagen, trumpften auf, provozierten. Dabei machten sie auch nicht vor öffentlichkeitswirksamen Aktionen halt. Ob Musiker generell zum Politiker taugen, bleibt dahingestellt ( John Lennon ist dafür das beste Beispiel ), meinungsbildend waren die Statements und Aktivitäten dieser Persönlichkeiten aber auf jeden Fall.

Aber nur deshalb Opas Musik hören ? Nein, die Antwort findet sich in den Songs selbst !

The Quinns nehmen uns nicht mit auf eine Reise, nein, sie kommen mit diesen Liedern zu uns.

Es gibt keinen Tag, keine Sekunde im Leben, zu der sich nicht ein passender Moment in diesen Songs findet. Der kraftvolle Aufbruch in “ Won`t get fooled again” von The Who.
Die versöhnliche Melancholie in “Space Oddity” von David Bowie.
Die abgedrehte Träumerei in “ Lucy in the Sky with Diamonds” von The Beatles.
Und in den Texten reine Wahrheiten.

Klar, niemand muss sich Songs und Bands der 60s anhören.
Man muss ja auch in keinen See springen an einem heißen Sommertag.
Es ist auch völlig unnötig, mal jemanden anzulächeln, einfach so.
Und sicherlich kommt man bestens durchs Leben, ohne jemals eine Kugel Erdbeereis probiert zu haben. Aber es wäre schade, es nie getan zu haben!